Parteienlandschaft

Wo sind eigentlich diese ganzen Parteien, die bei der Bundestagswahl antreten, zu verorten? Ich habe versucht, dass mal aufzudröseln.

Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat wieder einen Wahl-O-Mat erstellt. Neben der interaktiven Möglichkeit, sich die Parteien mit den größten Übereinstimmungen ermitteln zu lassen, gibt es auch ein PDF mit allen Antworten aller Parteien.

Inspiriert von meinem kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Kurs in Machine Learning habe ich mittels einer Hauptkomponentenanalyse die 38-dimensionalen Antwortvektoren der 28 Parteien auf eine 2-dimensionale Landkarte der politischen Positionen der Parteien projeziert:

Parteienlandschaft zur Bundestagswahl in Deutschland 2013
Parteienlandschaft zur Bundestagswahl in Deutschland 2013

Ich habe bewusst die Achsenbeschriftungen weggelassen, da ich rein mathematisch-analytisch vorgegangen bin und die Antworten nicht politisch gruppiert habe.

Allerdings sei nachrichtlich mitgeteilt, dass auf der x-Achse Zustimmung zu den Thesen 29 (Kürzung von Leistungen für Hartz IV-Empfängern), 36 (Verbot doppelter Staatsbürgerschaft) und 19 (Einreisekontrollen an allen deutschen Grenzen) zu einem positiven Wert (weiter rechts) führen, während Zustimmung zu den Thesen 1 (gesetzlicher Mindestlohn), 35 (Mietpreisbremse) und 28 (Stärke Beteiligung energieintensiver Unternehmen an Energiewende) zu einem negativen Wert (weiter links) führen.

Auf der y-Achse sind die wichtigsten Thesen für positive Werte (weiter oben): 14  (Verstaatlichung der Banken), 7 (Bedingungslosen Grundeinkommen) und 3 (Generelles Tempolimit auf Autobahnen). Entsprechend sind die wichtigsten Thesen für negative Werte (weiter unten): und 32 (Haftung in EURO-Zone nur für eigene Schulden), 25 (Beibehaltung des Ehegattensplittings) und 17 (Verbot verfassungswidriger Parteien weiter ermöglichen).

Ich freue mich über Vorschläge zur Achsenbenennung und Kommentare zu der Verortung einzelner Parteien. Ich finde es zeigt sich, dass die Wahl zwischen rot-grün und schwarz-gelb offenbar große Teile der politischen Landkarte abdecken — zumindest in den von der Bundeszentrale abgefragten Thesen sollte mit den in Parlamenten vertretenen Parteien für jeden etwas dabei sein.

 

4 Gedanken zu „Parteienlandschaft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *